…ich sag hello again

Die Zeit des Darbens ist vorbei, der vorweihnachtliche Schminkspaß kann beginnen! 

Leute, ihr könnt euch gar nicht vorstellen, welche geistige Last heute zum (hoffentlich!) letzten Mal aus meinem Gehirn über die Schultern durch die Hand aufs linierte Klausurenpapier übergegangen ist. Hiermit möchte ich auch meiner rechten Hand großen Dank aussprechen. Die Hornhaut am Zeigefinger dient als Beweis für harte Arbeit und schweren Druck, nicht nur auf den Kuli (übrigens super zum schreiben: Schneider Slider – gleitet perfekt, schmiert nicht). In den letzten zwei Wochen habe ich meine drei Magisterklausuren hinter mich gebracht und bin einfach nur erleichtert, dass ich morgen ausschlafen und danach zum akademischen Kammerjäger werden kann. Alles, was Bildung schafft, muss raus aus der Wohnung. Zumindest bis Januar. Denn noch habe ich meine universitäre Laufbahn nicht vervollständigt. Aber erst einmal darf ich aufatmen und mich mit schönen Dingen beschäftigen. Und ich lasse meine treuen, klugen und außerordentlich gut aussehenden Blogleser gerne daran teilhaben. Bis morgen dann!

marthamacht

12 Comments

  1. Du hast es dir so verdient, genieß die Zeit des Nichtstun!
    Ab Donnerstag werde ich dir (zumindest für eine kurze Zeit) gerne Gesellschaft leisten ;)

  2. Juhuuu!!! :)
    Und jetzt ausschlafen und dann den Kuli gegen den Pinsel eingetauscht und frisch ans Werk.. ich freu mich auf neue AMUs von Dir!

  3. hach, ich wäre auch gern schon soweit. aber erstmal wird im ss der bc of science abgeschlossen und dann nach zwei weiteren jahren der master of science. UND DANN bin ich auch an der stelle ^^
    lg, arina

  4. Danke, danke, danke, für die Willkommen-zurück-Grüße! Ich freu mich immer noch wie verrückt, dass die Klausuren rum sind!

    Und ich möchte auch an dieser Stelle allen Leute, die noch was vor sich haben nochmals viel Erfolg wünschen!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *